MINEX – Munitionsbergung

Allein in der deutschen Nord- und Ostsee werden ca. 1,7 Millionen Tonnen versunkene Munition aus 2 Weltkriegen vermutet. Nach über 60 Jahren ist die Umweltbelastung durch Verrottung und Freisetzung der giftigen Sprengstoffe enorm gestiegen. Das Projekt basiert auf der Idee, ein geeignetes Abtransport-System für dieses Gefahrengut zu entwickeln. MINEX ist eine Unterwasser-Drohne, welche mithilfe eines Schiffes von der Wasseroberfläche aus sicherer Entfernung gesteuert wird und somit die unreinen Seegebiete gefahrenlos für Mensch und Natur von ihren Altlasten befreien kann.
Die Gestaltung des Greifmoduls stand besonders im Fokus der Entwicklung. Grundlegend beruht die Konstruktion auf dem bionischen Prinzip des „Fin-Ray-Effekts“. Dieser nutzt die natürliche Eigenschaft von Fischflossen, die bei seitlicher Druckeinwirkung nicht wegknicken, sondern sich entgegen der krafteinwirkenden Richtung wölben. In diesem Fall wird beim Kontakt des flexiblen Greifarms mit dem empfindlichen Metallkörper der Druck automatisch auf eine große Fläche des Arms verteilt wodurch er sich dem Gegenstand anpasst. Somit kann ein Durchstechen oder Zerdrücken der Munition verhindert werden.

 

minex – Unterwasser Drohne
minex – Unterwasser Drohne
minex – Unterwasser Drohne
minex – Unterwasser Drohne
minex – Unterwasser Drohne
minex – Unterwasser Drohne